Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DreamLeague Season 13 - LEIPZIG MAJOR - 24.01. bis 26.01.2020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • domi_14782
    antwortet
    Zitat von Geisterkarle Beitrag anzeigen
    Möglicherweise war das so.
    Aber dann war die Kommunikation intern schlecht. Die haben definitiv geredet und die Kamera hat einfach mitten in einem Satz von den Leuten vom Panel nach Ingame geschalten! Da kam kein "so, wir schalten jetzt um zum draft" oder sowas, das war wirklich mitten im Satz!
    Heutzutage ist der Draft ja öfters nen Overlay "im" Panel, hier war wirklich das Panel einfach weg!
    Dann wars mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fehler und hatte nicht mal was mit schlechter Kommunikation zu tun, die immer wieder mal vorkommt. Insbesondere bei Events wo die Technik schlechtes Englisch spricht und mehrere Panels füttert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geisterkarle
    antwortet
    Möglicherweise war das so.
    Aber dann war die Kommunikation intern schlecht. Die haben definitiv geredet und die Kamera hat einfach mitten in einem Satz von den Leuten vom Panel nach Ingame geschalten! Da kam kein "so, wir schalten jetzt um zum draft" oder sowas, das war wirklich mitten im Satz!
    Heutzutage ist der Draft ja öfters nen Overlay "im" Panel, hier war wirklich das Panel einfach weg!

    Einen Kommentar schreiben:


  • domi_14782
    antwortet
    Zitat von Geisterkarle Beitrag anzeigen
    Ich glaub es war bei einem ESL One noch in Frankfurt, wo das Panel auch alles überplaudert hat und da hat es irgendwie selbst den Technikern gereicht und wirklich mitten in einem Satz über "belangloses" kam dann plötzlich der Draft auf den Bildschirm, wie die mal aus ihrem geplänkel heraus zu reissen!
    Das halte ich für eine gewagte Theorie. So wie ich das mitbekommen habe, hat die Technik meist eher Probleme und gibt dem Panel die Anweisung noch die Zeit zu überbrücken.
    Und ob das Spiel losgeht oder nicht, hat genau nichts mit dem Panel zu tun.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geisterkarle
    antwortet
    Das ist etwas, was ich im eSport noch nie kapiert habe!
    Ja, so ziemlich alle Spiele in dem Bereich haben das "Problem", dass ihre Laufzeit unberechenbar ist! Da ist nix, wie ein normales Fußballspiel, dass nach 90min (+- paar krumme Minuten) in 99% der Fälle rum ist. Ein z.B. DotA2 Match kann zwischen 20min und 120min (und darüber hinaus) gehen. Daher ist eine verlässliche Zeitangabe für Matches, die an einem Tag nacheinander stattfinden sehr schwierig.
    Aber dieses Problem hat ein Spiel nicht: das Erste des Tages! Aber irgendwie hat man nicht kapiert, was eine "Startzeit" bedeutet! Es ist ja kein Problem, wenn man noch Einspieler zeigt, Analysen macht oder sonstwas. Aber _macht das vor dem offiziellen Spielstart_! Wenn ich als Veranstalter weiß, da "trödele" ich noch ne Stunde herum, dann ist das Spiel halt ne Stunde später angesetzt! Aber "überall" nen Zeitplan zu verkünden, wann ein Spiel losgeht und dann das überplaudern ... das ist nicht professionell! Und inzwischen ist so viel Geld im sSport das man vielleicht mal professionell werden sollte!
    Ich glaub es war bei einem ESL One noch in Frankfurt, wo das Panel auch alles überplaudert hat und da hat es irgendwie selbst den Technikern gereicht und wirklich mitten in einem Satz über "belangloses" kam dann plötzlich der Draft auf den Bildschirm, wie die mal aus ihrem geplänkel heraus zu reissen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chris_is_here
    antwortet
    Zitat von CPCracker Beitrag anzeigen

    Du missverstehst. Das erste Spiel war fuer 10:30 angesetzt, das zweite fuer 13:30. Also wie an jedem anderen Tag auch. Nur das der Finaltag eben kein normaler Tag ist. Wenn man am Finaltag um 10:30 dann auf die Buehne kommt, um eine Stunde lang zu labern und Einspieler zu zeigen, waehrend halt alle da sitzen, auch die Spieler..... Und dann aber in den Zeitplan nicht einrechnet, dass eben die doppelt spielenden Spieler zwischen den Games ca. eine Stunde pausen machen, was ja IMMER so ist, dann frage ich mich ganz ehrlich: wtf? Den genau das waren die beiden Stunden, um die es verzoegert (gemessen am Zeitplan) war. Es lief alles normal, es hat eben nur ein Depp (oder eher 100) einfach stumpf die Standardzeiten hergenommen. Und das sollte nicht normal sein, auf einem Major.

    Genau wie sich die Spieler zum einlaufen vorm großen BO5 in der Menge aufstellen und sie vorne noch labern und Filmchen zeigen und weiter und weiter. Kann man machen, muss nicht, aber ok. Aber dann, alles wartet, kommt da wieder der Screen „Back in 5 Minutes“ mit dem Countdown unten links und alle auf der Buehne stehen auf und es wird dunkel auf der Buehne. Und die Spieler stehen da wie die Deppen fuer weitere 5 Minuten und es laeuft Dudelmusik. Srsly...
    Da bin ich zu 100% bei dir. Man saß in dieser doch relativ kühlen Halle und dann wurden die Spieler noch weit vor diesem unfassbar sinnlosen Countdown für den Walk platziert. Das war allen so unangenehm.

    Und ja, dieses Zeitmanagement hab ich 0,0 verstanden. Mir war klar, dass ich nicht das gesamte BO5 sehen kann, aber es war schon ätzend nur 1,5 Maps zu sehen bevor mein Zug 19:16 zurück nach HH ging. Anstatt sie einfach 10:30 mit dem Draft angefangen hätten. Nein da musste jeder(s), über Nacht produzierte Trailer/Interview/bla gezeigt werden. Unfassbar anstrengend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • riebl
    antwortet
    Fands gestern auch nicht so geil dass sie ab 17 Uhr langsam alles zugemacht haben. Hab aber am Samstag erfahren, dass man ALLES mit reinnehmen darf und bin daher noch schnell einkaufen gegangen und hatte den ganzen Tag über genug zu trunken und zu essen. Wenns wirklich so schlimm ist am Ende, geht man halt mal rüber zum Globus (500m) und deckt sich dort mit KFC/McD ein

    Einen Kommentar schreiben:


  • cnZL
    antwortet
    Zitat von CPCracker Beitrag anzeigen

    Du missverstehst. Das erste Spiel war fuer 10:30 angesetzt, das zweite fuer 13:30. Also wie an jedem anderen Tag auch. Nur das der Finaltag eben kein normaler Tag ist. Wenn man am Finaltag um 10:30 dann auf die Buehne kommt, um eine Stunde lang zu labern und Einspieler zu zeigen, waehrend halt alle da sitzen, auch die Spieler..... Und dann aber in den Zeitplan nicht einrechnet, dass eben die doppelt spielenden Spieler zwischen den Games ca. eine Stunde pausen machen, was ja IMMER so ist, dann frage ich mich ganz ehrlich: wtf? Den genau das waren die beiden Stunden, um die es verzoegert (gemessen am Zeitplan) war. Es lief alles normal, es hat eben nur ein Depp (oder eher 100) einfach stumpf die Standardzeiten hergenommen. Und das sollte nicht normal sein, auf einem Major.

    Genau wie sich die Spieler zum einlaufen vorm großen BO5 in der Menge aufstellen und sie vorne noch labern und Filmchen zeigen und weiter und weiter. Kann man machen, muss nicht, aber ok. Aber dann, alles wartet, kommt da wieder der Screen „Back in 5 Minutes“ mit dem Countdown unten links und alle auf der Buehne stehen auf und es wird dunkel auf der Buehne. Und die Spieler stehen da wie die Deppen fuer weitere 5 Minuten und es laeuft Dudelmusik. Srsly...
    alles klar. dann hab ich dich missverstanden. ist vom sofa nicht so sehr aufgefallen. da freut man sich eher, dass man noch ne runde mit dem hund dreht und das spiel immer noch nicht angefangen hat ;). das beste was ich in der beziehung zeitplan gesehen habe war das kuala lumpur major (da waren viele bo3´s nur 2 games glaubich)

    Einen Kommentar schreiben:


  • casio_O
    antwortet
    Im Stream habe ich die Show und die ganzen Interviews und Talks auf der Bühne gefeiert. Wäre ich vor Ort, wäre es vielleicht anderes gewesen :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • CPCracker
    antwortet
    Zitat von cnZL Beitrag anzeigen

    bringt die "sportart" halt mit sich. kann auch 4 std früher vorbei sein wenn es 2-0 , 3-0 wird. dota ist in dem zusammenhang wie tennis. muss man sich leider mit arrangieren. da kann dir der beste plan auch nicht helfen. spieler brauchen halt 10-20min pause sonst werden die spiele auch schlechter.
    Du missverstehst. Das erste Spiel war fuer 10:30 angesetzt, das zweite fuer 13:30. Also wie an jedem anderen Tag auch. Nur das der Finaltag eben kein normaler Tag ist. Wenn man am Finaltag um 10:30 dann auf die Buehne kommt, um eine Stunde lang zu labern und Einspieler zu zeigen, waehrend halt alle da sitzen, auch die Spieler..... Und dann aber in den Zeitplan nicht einrechnet, dass eben die doppelt spielenden Spieler zwischen den Games ca. eine Stunde pausen machen, was ja IMMER so ist, dann frage ich mich ganz ehrlich: wtf? Den genau das waren die beiden Stunden, um die es verzoegert (gemessen am Zeitplan) war. Es lief alles normal, es hat eben nur ein Depp (oder eher 100) einfach stumpf die Standardzeiten hergenommen. Und das sollte nicht normal sein, auf einem Major.

    Genau wie sich die Spieler zum einlaufen vorm großen BO5 in der Menge aufstellen und sie vorne noch labern und Filmchen zeigen und weiter und weiter. Kann man machen, muss nicht, aber ok. Aber dann, alles wartet, kommt da wieder der Screen „Back in 5 Minutes“ mit dem Countdown unten links und alle auf der Buehne stehen auf und es wird dunkel auf der Buehne. Und die Spieler stehen da wie die Deppen fuer weitere 5 Minuten und es laeuft Dudelmusik. Srsly...
    Zuletzt geändert von CPCracker; 27.01.2020, 08:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • cnZL
    antwortet
    Zitat von CPCracker Beitrag anzeigen

    Um 17 Uhr hatten die ja schon an diesem (einzigen!!) Catering-Stand im DL13 Bereich Abrechnung gemacht.... Sehr schwach. Die Voelkerwanderung nach der 2ten Map rueber in den DH Bereich, wo gerade die letzten Runden BIG vs. Renegades liefen, war lustig :). Da waren ja drum herum auch alle am abbauen und es gab ausser gratis Fritz Cola und Bitburger 0,0 auch nix weiter. Und die Security dort „Wo kommen die den alle her?“ Am Ende einfach sehr schwaches Zeitmanagment. Das LB BO3 ging ne Stunde zu spaet los, wegen zu viel Gelaber und Trailern. Das Finale dann gleich zwei Stunden hinterm Zeitplan.... Hat den eigentlich ein Praktikant gemacht? Wenn man ne Show vorher plant, setzt man diese doch im Zeitplan mit ein... Und das man zwischen LB Finale und Grand Final fuer das doppelt spielende Team ne Pause macht, hat da auch keiner beruecksichtigt. Schon schwach, wenn man das als Eliteveranstaltung ansieht.

    Spiele waren wenigstens gut, Caster auch. Nur Richard kommt mir immer so vor, als gehoere er eher auf Dorfevents in England.
    bringt die "sportart" halt mit sich. kann auch 4 std früher vorbei sein wenn es 2-0 , 3-0 wird. dota ist in dem zusammenhang wie tennis. muss man sich leider mit arrangieren. da kann dir der beste plan auch nicht helfen. spieler brauchen halt 10-20min pause sonst werden die spiele auch schlechter. flexiblere catering zeiten hätten sicher geholfen.

    richard live würde ich wohl auch kacke finden. im stream find ich es ganz unterhaltsam

    Einen Kommentar schreiben:


  • CPCracker
    antwortet
    Zitat von mcKUHn Beitrag anzeigen
    game 2 vom finale beginnt und die dh schließt alles andere
    kein fresse/trinken mehr :(
    Um 17 Uhr hatten die ja schon an diesem (einzigen!!) Catering-Stand im DL13 Bereich Abrechnung gemacht.... Sehr schwach. Die Voelkerwanderung nach der 2ten Map rueber in den DH Bereich, wo gerade die letzten Runden BIG vs. Renegades liefen, war lustig :). Da waren ja drum herum auch alle am abbauen und es gab ausser gratis Fritz Cola und Bitburger 0,0 auch nix weiter. Und die Security dort „Wo kommen die den alle her?“ Am Ende einfach sehr schwaches Zeitmanagment. Das LB BO3 ging ne Stunde zu spaet los, wegen zu viel Gelaber und Trailern. Das Finale dann gleich zwei Stunden hinterm Zeitplan.... Hat den eigentlich ein Praktikant gemacht? Wenn man ne Show vorher plant, setzt man diese doch im Zeitplan mit ein... Und das man zwischen LB Finale und Grand Final fuer das doppelt spielende Team ne Pause macht, hat da auch keiner beruecksichtigt. Schon schwach, wenn man das als Eliteveranstaltung ansieht.

    Spiele waren wenigstens gut, Caster auch. Nur Richard kommt mir immer so vor, als gehoere er eher auf Dorfevents in England.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mcKUHn
    antwortet
    game 2 vom finale beginnt und die dh schließt alles andere
    kein fresse/trinken mehr :(

    Einen Kommentar schreiben:


  • casio_O
    antwortet
    Ziemlicher fail draft von vici im 3. Game. Umso mehr freue ich mich jetzt auf Finale =)

    Einen Kommentar schreiben:


  • CPCracker
    antwortet
    Anbei erste Vor-Ort-Eindruecke vom Major.

    Da ich nur die ESLOne 2018 in HH als Vergleich habe, kann ich erstmal die Halle dort an sich (Barclaycard Arena, O2-World, Colorline Arena genannt) hervorheben. Die Arena in Hamburg ist auf Grund ihres natuerlichen Aufbaus einer normalerweise wohl leeren Messehalle doch gut ueberlegen. Angebot und Verfuegbarkeit des Caterings oder Sanitaers und auch allgemein die Tribuenensitze sind dort einfach 1-2 Level besser. Da heute nicht so viel los war, ist das noch ok. Mal sehen wie es am Sa. und So. wird.

    Im Gegensatz zur ESL One gab es aber keinen Premiumbereich, wodurch jeder easy wenige Meter vor die Buehne konnte. Klasse fuer die Stimmung und fuer den Pleb-User, da es keine Trennung gibt.

    Toll ist wirklich der gesamte DH-Zirkus drum herum, welcher den paar Sponsorenstaenden der ESLOne um Laengen enteilt. Ist natuerlich ein etwas anderer Hintergrund hier, aber einfach klasse. Die Expo ist wirklich groß und es passiert so verdammt viel, egal wann und wo.

    Die Games heute waren schon nice, eine Traene habe ich fuer BC verdrueckt, dass dieser Spielstil es einfach nicht eine Ebene weiter schafft.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sturmlocke
    antwortet
    ? Es gab das Matchup Liquid vs Navi schon. Es ist einfach nicht konsequent

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X